Willkommen bei der AbL Bayern!

Die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. (AbL) ist eine bäuerliche Interessenvertretung, die für eine nachhaltige, sozial- und umweltverträgliche Landwirtschaft eintritt. 

In der AbL haben sich sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftende Bäuerinnen und Bauern zusammengeschlossen, die unabhängig von ihrer derzeitigen Betriebsgröße und -organisation, den weiteren Weg in eine industrielle Landwirtschaft nicht mitgehen wollen. Zu unseren Mitgliedern zählen auch viele Menschen, die sich aus rein persönlichem Interesse als Verbraucher, Umwelt- oder Tierschützer oder als entwicklungspolitisch Engagierte für den Erhalt einer bäuerlichen Landwirtschaft einsetzen. Aktueller Flyer zum Download

Jahresmitgliederversammlung 2020 der AbL-Bayern

Sonntag, 26. Januar 2020, 10 – 16 Uhr, Wirtshaus Oberbachern, Dorfstrasse 53, 85232 Oberbachern (bei Dachau)

"Bauernproteste zwischen Wut und Systemkritik"
Vortrag und Diskussion

Am Nachmittag: Regularien, Jahresbericht der Vorstandschaft, Aussprache, Neuwahlen der Vorstandschaft

Bauernproteste

Mit beachtenswertem Erfolg haben es die Veranstalter der zahlreichen Schlepperproteste geschafft, auf die verfahrene Situation der Landwirtschaft, auf Verzweiflung und Wut der Bauern aufmerksam zu machen. Jetzt kommt es darauf an, nicht nur gegen Insektenprogramme und Düngeverordnung vorzugehen, denn dafür werden wir die dringend notwendige gesellschaftliche Unterstützung nicht bekommen. Hauptursache für immer neue Auflagen ist eine exportorientierte Agrarpolitik, die zu immer intensiverer Produktion zwingt.
Wesentlich erfolgversprechender, als gegen Umweltauflagen vorzugehen, wird es deshalb sein, zusammen mit der Gesellschaft eine weniger intensive, ökologischere und sozialere Agrar- und Förderpolitik zu fordern.

Weiterführende Informationen:

Artikel unserer Vorsitzenden Gertraud Angerpointner: "Verwirrspiel mit vielen PS" für das ISW (Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.).

Podiumsdiskussion der Evangelischen Akademie Tutzing:  
"Bauernleben - Existenz zwischen allen Fronten"
(Aufzeichnung in der ARD-Mediathek)

Gemeinsame Pressekonferenz von AbL und BN am 18.12.19 in Nürnberg

Berichte in den Nürnberger Nachrichten, der Süddeutschen Zeitung und im Bayerischen Fernsehen

Pressekonferenz Bayerisches Agrarbündnis mit Josef Schmid am 10.01.2020

Demo Wir haben es satt am 18.01.2020 in Berlin

 

12 Uhr Auftaktkundgebung: Brandenburger Tor

Deshalb geht die AbL am 18.01.2020 wieder auf die Straße:

Für die Agrarwende, für Bauernhöfe, die gute Lebensmittel produzieren, die ihre Tiere gut halten und Klima und Artenvielfalt schützen und davon leben können! Seid dabei!

AbL-Video Aufruf zur Demo

Es fahren einige Busse aus Bayern von den Abfahrtsorten Bamberg, Forchheim, Nürnberg, Landshut, Lauf, Mühldorf, Regensburg, Schwandorf, Traunstein, Weiden, Würzburg

AbL-Ansprechpartner für Trecker aus Mittel- und Unterfranken

Tagesseminar: Umbau der Schweinehaltung

 

Mittwoch 13.11.2019  in Pfaffenhofen an der Ilm

Veranstalter: AbL, Genussgemeinschaft Städter und Bauern, PROVIEH, Slow Food München 

Beginnend mit einer kurzen Hofbesichtigung (Aussenklimaställe) und drei Schwerpunktblöcken – Staatliche Fördermöglichkeiten, "Wer bezahlt mehr Tierwohl?", Tierschutzanforderungen und kreativen erfolgreichen und partnerschaftlichen Vermarktungsbeispielen – wurde gezeigt, dass der Weg zu einer deutlich verbesserten Schweinehaltung machbar, motivierend und finanziell möglich ist.

Referate, Bilder, Berichte

Emissionsmindernde Gülleaufbereitung

Messgerätvorführung Ammoniakmessung am 02.08.19  in Feuchtwangen

Jens Keim als Sprecher der 'IG gesunde Gülle' möchte zusammen mit der AbL-Bayern erreichen, dass entsprechend § 6 Abs. 3 der DüV andere emissionsmindernde Verfahren wie die Gülleaufbereitung mit Leonardit, Gesteinsmehlen, EM, Pflanzenkohle oder Milchsäure, anerkannt werden und damit die streifenförmige oder schlitzende Ausbringtechnik ab 2020 bzw. 2025 nicht mehr verpflichtend ist.

Dafür wurde ein Ammoniakmessgerät der interessierten Fachöffentlichkeit und Fachpresse vorgestellt. Die IG gesunde Gülle hat dieses Messgerät gekauft, an dem sich die AbL-Bayern finanziell sehr stark beteiligt hat - gerade um der bäuerlichen Landwirtschaft in Bayern eine Zukunftsperspektive durch Alternativen zu ermöglichen.

Das Messgerät kann die Gülleemission direkt im Stall und im Lager durch reine Güllemessungen, aber auch nach der Ausbringung messen und protokollieren. Mit diesem Messverfahren kann die Reduktion von Ammoniak als NH 3 tatsächlich nachgewiesen werden.

Die Livemessung unterschiedlicher Güllen in Feuchtwangen zeigte das Reduktionspotential. Behandelte Güllen sind um weit über 50 % emissionsreduziert.

Gemeinsames Verbändepapier an das StMELF

Bericht des BR zur Gülleaufbereitung

PM zur Gülleaufbereitung

Termine

Global denken - Regional handeln

Dienstag, 4.2.2020, ab 18:15, Weilheim  AbL Oberland

Lichtmessfrühstück

Mittwoch, 5.2.2020,
ab 9.00 Uhr, Wessobrunn | AbL Oberland

JHV 2020 Franken

Sonntag, 09.02.2020, Hirschaid | AbL Franken

Agrarpolitischer Frühschoppen mit Prof. Heissenhuber

Samstag, 15.02.2020, Herrieden | AbL Franken

Film


WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD

Ein Film über Landwirtschaft, Landschaft und Menschen

Aktuelles|Positionen

Agrarpolitische Forderungen

an Bundeslandwirtschafts-
ministerin Julia Klöckner übergeben

PM vom 5. Februar 2019

Bericht der Süddeutschen

Frühjahrstagung 2019

Biodiversität, Düngeverordnung und Klimawandel -

Programm und Referate

Entdecken

Unabhängige Bauernstimme

lesen | abonnieren

Kostenloser Nachrichtenbrief

lesen | anfordern

Junge AbL

Webseite

Handelspolitik

Bäuerliche Anliegen in der Globalisierung

Agro- Gentechnik

Recht auf gentechnikfreie Landwirtschaft sichern

--> mehr erfahren

Recht auf Nachbau

Für das uralte Recht auf freies Saatgut

--> mehr erfahren

Bodenpolitik

Bauernland in Bauernhand
statt a
n Investoren

--> mehr erfahren